Bedeutung der Sirenensignale

Sirenensignale stehen prinzipiell immer in Verbindung mit einer Gefahr. Deshalb ist es wichtig, die Schutzsuchenden aus der Ukraine – die oftmals traumatisiert sind – über die Bedeutung der Sirenensignale zu informieren.

„In Tirol stehen aktuell über 1.000 Sirenen für die Alarmierung der Feuerwehren und den Zivilschutz zur Verfügung. Die Sirenen stehen prinzipiell immer in Verbindung mit einer Gefahr – deshalb ist es wichtig, die Schutzsuchenden aus der Ukraine – die oftmals traumatisiert sind – darüber aufzuklären, dass es sich dabei um einen reinen Probealarm handelt, der jeden Samstag um 12 Uhr in ganz Tirol für einige wenige Sekunden ertönt und der Funktionsüberprüfung dient. Auf dem Portal www.tirol.gv.at/ukraine des Landes unter dem Punkt „allgemeine Fragen“ stellen wir dazu gemeinsam mit dem Landes-Feuerwehrverband auch ein Infoblatt in deutscher, englischer und ukrainischer Sprache zur Verfügung, das gerne geteilt werden kann“, betont Bernd Noggler, Sprecher des Sonderstabs Ukraine des Landes Tirol.

„Wenn die Sirene 3x15 Sekunden lang ertönt, wissen wir Tiroler, dass die Feuerwehren zu einem Einsatz alarmiert werden und schnellstmöglich ausrücken. Auch der Samstag-Probealarm ist ein für uns gewohntes Signal. Daher ist es nun auch wichtig, die hilfesuchenden Menschen aus der Ukraine mit den Signalen vertraut zu machen und zu sensibilisieren, dass von diesen beiden Signalen keine Gefahren ausgehen. Das Infoblatt mit deutscher, englischer und ukrainischer Erklärung wurde daher auch in den Social-Media Kanälen des Landes-Feuerwehrverbandes veröffentlicht und darf gerne geteilt werden“, ergänzt der Tiroler Landes-Feuerwehrkommandant Ing. Peter Hölzl.