Brand in Mehrparteienhaus – Personen verletzt

Am 14.12.2019 gegen 22:30 Uhr kam es in Innsbruck aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand in einer Wohnung eines mehrstöckigen Mehrparteienhauses.  

Ein 56-jähriger Österreicher erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Innsbruck verbracht. Sämtliche Bewohner des Mehrparteienhauses wurden aus dem Objekt evakuiert, wovon einige Rauchgasvergiftungen erlitten. Sechs Personen wurden notfallmedizinisch erstversorgt und zur weiteren Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr Innsbruck, die freiwilligen Feuerwehren Amras und Reichenau sowie ein Großaufgebot des Rotes Kreuzes und der Polizei.

Fotos: zeitungsfoto.at