Brand in Schrebergartenhaus in Ibk.

In der Nacht zum 02.10.2016 geriet in Innsbruck  ein Schrebergartenhaus in Vollbrand, welcher von der Berufsfeuerwehr Innsbruck bekämpft wurde. Personen wurden dabei nicht verletzt. Durch den Vollbrand sind auch die links und rechts angrenzenden Schrebergartenhäuser beschädigt worden. Es konnten bislang weder Indizien für eine technische Ursache noch Indizien für ein Vorsatzdelikt festgestellt werden. Vielmehr gilt als wahrscheinlich, dass dem Brandgeschehen ein Glimm- bzw. Schwelbrand vorausgegangen ist, der durch Metall-Trennarbeiten mit einem Winkelschleifer (Flex) durch den Besitzer selbst am späten Nachmittag verursacht wurde.

Bericht: Polizei Innsbruck

Fotos: zeitungsfoto.at