Einsatzfahrzeug krachte nach Kollision in Apotheke

Die Gefahren, die bei Einsatzfahrten auf den Straßen lauern, wurde am 16. November 2015 in Axams deutlich:

Um ca.  15.30 Uhr lenkte eine 45-jährige Frau ihren PKW im Ortsgebiet von Axams. Im Bereich der Apotheke am Ortseingang verringerte die Frau die Geschwindigkeit und wollte nach links zum Parkplatz der Apotheke zufahren. Im selben Moment fuhr ein 23-jähriger Rettungsfahrer mit dem Einsatzfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn in Richtung Ortszentrum. Als der Rettungsfahrer gerade im Begriff war, die vor ihm langsam fahrenden Fahrzeuge zu überholen, leitet die Frau den Linksabbiegevorgang ein.

Trotz einer sofortigen Notbremsung und einem Ausweichmanöver konnte der Lenker des Rettungswagens die Kollision nicht verhindern und es  kam es zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge. Vom Pkw der Frau abgelenkt, krachte das Rettungsauto anschließend  in die Garage der Apotheke. Das andere Fahrzeug wurde durch den Zusammenstoß gegen einen am Parkplatz der Apotheke abgestellten Pkw einer 29-jährigen Frau geschleudert. Diese war gerade im Begriff in ihr Auto einzusteigen und wurde dabei  erfasst und zu Boden gestoßen.

Der Lenker des Rettungswagen, sein 20-Jähriger Beifahrer und ein weiterer im Fond mitfahrender 18-jähriger Innsbrucker sowie die zu Boden gestoßene Frau wurden durch den Zusammenstoß unbestimmten Grades verletzt und in die Klinik Innsbruck eingeliefert.

Fotos: zeitungsfoto.at

Das Einsatzfahrzeug blieb in der Garageneinfahrt stecken.

Das Einsatzfahrzeug blieb in der Garageneinfahrt stecken.

Der schwere Verkehrsunfall forderte insgesamt fünf Verletzte!

Der schwere Verkehrsunfall forderte insgesamt fünf Verletzte!