In Osttirol wurde wieder gekuppelt

Der 6. Bezirks-Kuppel-Cup der Osttiroler Feuerwehren wurde am 30. März 2019 im Haus Valgrata in Außervillgraten veranstaltet.

Bei diesem Wettkampf geht es darum, in möglichst kurzer Zeit eine aus 4 Saugschläuchen bestehende Leitung möglichst ohne Fehler an die Pumpe anzukuppeln und die Stoppuhr auszulösen. Am Bewerb in Bronze haben 27 Gruppen, für den Bewerb in Silber (mit Auslosung der jeweiligen Positionen) 20 Gruppen aus Osttirol, Südtirol und eine Gruppe aus Kärnten teilgenommen.

In Bronze erreichte Sillian mit einer Zeit von 15,69 Sekunden den 1. Rang vor den Gruppen Ainet - die Jungen und Glanz. In Silber konnte Schlaiten 1 mit einer Zeit von 20,65 den 1. Rang erreichen. Die weiteren Plätzen belegten Glanz und Schlaiten 2. Bei den Gästen siegten die Gruppe Aufkirchen in Bronze sowie die Gruppe St. Martin Gsies 1 in Silber. Die erfolgreichsten 8 Gruppen der Bronzedurchgänge konnten sich im anschließenden KO-Bewerb miteinander messen. Im Finale erreichte die Gruppe Sillian 1 den ersten Platz vor Aufkirchen und Glanz.

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Herbert Oberhauser bedankte sich bei allen anwesenden Gruppen für die Teilnahme und gratulierte zu ihren ausgezeichneten Leistungen. Ein besonderer Dank gilt dem Bewerterteam mit Bewerbsleiter OBR Franz Brunner sowie den beiden Hauptbewertern ABI Franz Walder und OBI Alois Holzer. Ebenfalls wurde der Feuerwehr Außervillgraten unter ihrem Kommandanten OBI Franz Walder für die mustergültige Abwicklung des Bewerbes gedankt.

Bericht und Bilder: BFV bzw. Brunner-Images