Katastropheneinsatz mit Hubschrauberunterstützung

Eine Übung, die man in dieser Größenordnung nicht alle Tage erlebt, gab es am Wochenende im östlichen Mittelgebirge. Unter der Leitung der Feuerwehr Aldrans und des Flugdienstes Innsbruck-Land wurden insgesamt vier Einsatzszenarien über den gesamten Tag von den Blaulichtorganisationen Feuerwehr, Rettung, Polizei und Bergrettung abgearbeitet. Unterstützung erhielten sie dabei von drei Bundesheerhubschraubern (darunter auch dem Black Hawk), welche den Transport von Personen und Material übernahmen.

Mehr darüber lesen Sie HIER.

Einen ORF-Tirol-heute-Beitrag finden Sie HIER.

Einen detaillierten Einsatzbericht finden Sie in Kürze HIER.

Fotos: LFV/Hassl