Pferdebergung aus einer Schmiergrube

Vor kurzem drang ein Pferd in Fieberbrunn unbemerkt in eine Garage ein und stürzte dort in eine  Schmiergrube – ein komplizierter Fall für die Feuerwehr!

Erste Versuche des Besitzers und von Bauern, das Pferd mit einem Traktor samt Frontlader aus seiner misslichen Lage zu befreien, scheiterten, worauf die Ortsfeuerwehr Fieberbrunn und das Schwere Rüstfahrzeug der Feuerwehr St. Johann in Tirol alarmiert wurden. Aufgrund der nur ca. zwei Meter hohen Garage ging auch der erste Versuch, das Pferd mit dem Kranfahrzeug zu bergen, schief. Erst nach dem Ausbau des Tores konnte das Tier, das während des "Beugevorgangs" Ruhe bewahrte, angehoben werden. In weiterer Folge wurde es dann auf einer Folie aus der Garage gezogen. Bis auf ein paar Schrammen blieb das Pferd unverletzt. Im Einsatz standen 10 Mann der Feuerwehr Fieberbrunn, sowie 7 Mann der Feuerwehr St. Johann in Tirol!

Bericht und Bilder: FF St. Johann in Tirol