Übungen als letzter Akt am Innsbrucker Hafen

Gleich drei Übungen wurden in den letzten Tagen am Gelände des ehemaligen Veranstaltungszentrums Hafens durchgeführt. Die Örtlichkeit konnte somit kurz vor dem gerade laufenden Abriss der Gebäude nochmals genutzt werden.

Vor kurzem wurde eine Großübung des ÖRK -  Freiwillige Rettung Innsbruck zusammen mit sechs Innsbrucker Feuerwehren mit insgesamt mehr als 120 Einsatzkräften durchgeführt. Übungsannahme war eine Explosion mit einem Brandausbruch während einer Veranstaltung inklusive zahlreiche verletzte und zu evakuierende Personen im Gebäude. Bei ähnlicher Übungsannahme konnte später noch einmal mit 80 Einsatzkräften durch beide Organisationen das Szenario erfolgreich abgearbeitet werden. Auch dazwischen nutzten Mitglieder der Feuerwehrjugend ebenfalls die ideale Übungs-Örtlichkeit für die Ausbildung.

Historie

Bereits im August 1968 war das Gelände Einsatzort der Feuerwehr. Im damaligen Sägewerk Retter kam es zu einem Großbrand kam. Einigen in Erinnerung dürfte auch der Brand in den Baracken des „Subkulturzentrums Haven“ vor deren Abriss zu Beginn der 90er sein. Zum Glück war aber in all den Jahren des VZ Hafen trotz hunderter Veranstaltungen mit tausenden Besuchern kein größerer Einsatz zu verzeichnen.

Bericht und Fotos: FF Innsbruck