Verleihung Pro Merito

Goldenes Strahlenschutz-Leistungsabzeichen für OLM Josef Eller und Auszeichnung "Pro Merito" für besondere Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet des Strahlenschutzes an Tiroler Feuerwehrmitglieder.

Pro Merito wird seit vielen Jahren von der Seibersdorf Labor GmbH in Kooperation mit dem Bundesministerium für Landesverteidigung, dem Bundesministerium für Inneres, dem Roten Kreuz Österreich, dem Österreichischen Feuerwehrverband und dem Österreichischen Verband für Strahlenschutz verliehen und würdigt einzelne Personen um ihre besonderen Verdienste um den Strahlenschutz, die sie zusätzlich zu den jeweiligen Aufgaben in ihren Organisationen ausführen.

Am 07.07.2022 fand die diesjährige Verleihungsveranstaltung in der Dabsch-Kaserne Korneuburg statt, wo auch das ABC-Abwehrzentrum des Bundesheeres untergebracht ist. Neben der Verleihung der Auszeichnungen auch mehrere Arbeiten zur Erreichung des Strahlenschutz-Leistungsabzeichen in Gold präsentiert.

Goldenes Leistungsabzeichen für OLM Josef Eller

OLM Josef Eller ist Mitglied der Berufsfeuerwehr Innsbruck und der Freiwilligen Feuerwehr Steinach und hat erfolgreich das Strahlenschutz-Leistungsabzeichen in Gold absolviert.

Seine Arbeit behandelte das Thema „Einsatz im Strahlenbereich eines Mitglieds des Strahlenschutztrupps der Feuerwehr nach einer Strahlenexposition durch medizinische Strahlung“. Als Betreuer begleitete ihn dabei BD Mag. (FH) Helmut Hager. OLM Josef Eller ist somit der 9. Tiroler Träger des Goldenen Leistungsabzeichens!

Umfassende Anforderungen für Gold

Dieses Leistungsabzeichen erfordert das Abfassen einer wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet des Strahlen- bzw. Katastrophenschutzes, welche ein für die jeweilige Einsatzorganisation relevantes Thema behandelt. Der Erwerb des Strahlenschutz-Leistungsabzeichens in Gold der Seibersdorf Labor GmbH hat das Ziel, Personen zu Fachkräften auszuweisen, die in ihrem Wirkungsbereich in der Lage sind, folgende Tätigkeiten durchzuführen:

  • Beratung für organisatorische und technische Strahlenschutzmaßnahmen
  • Weiterentwicklung und Gestaltung des Strahlenschutzes im eigenen Wirkungsbereich
  • Fachkundiger Kontakt zu wissenschaftlichen Organisationen und anderen Behörden
  • Der Inhalt der schriftlichen Arbeit soll zur Weiterentwicklung des Strahlenschutzes beitragen.

Auszeichnungen "Pro Merito"

Für ihre Verdienste um den Strahlenschutz wurde folgenden Tirolern die Auszeichnung "Pro Merito" verliehen:

  • FVPräs Ing. Peter Hölzl (Bronze)
  • HBI Helmut Plank, FF Reichenau (Bronze) (ChefInsp BMI)
  • OLM Markus Höpfl, FF Landeck (Bronze)
  • FM Michael Huter, FF Rinn (Bronze) (Stbwm ÖBH)
  • OBM Andreas Mühlmann, FF Lienz (Silber)
v.l.n.r. OBI Georg Crepaz, BD Mag. (FH) Helmut Hager, OLM Josef Eller, OLM Markus Höpfl, OBM Andreas Mühlmann, HBI Helmut Plank, Stbwm Michael Huter, Obstltl Martin Reisenzein, FVPräs Ing. Peter Hölzl

Bilder: R. Berger | FEUERWEHR.AT