Young Kitz: Feuerwehrjugend im Kitzbüheler Stadtsender

Seit den 90er Jahren senden die Kitzbüheler Stadtwerke mit Kitz-TV ein eigenes Fernsehprogramm. Die Bewohnerinnen und Bewohner bekommen die schönsten Bilder und Geschichten aus Kultur, Sport und Lebensraum frei ins Haus geliefert. Mittlerweile sind die Beiträge von Kitz-TV auch auf YouTube, Facebook und auf einer eigenen Homepages zu sehen. Auch die Feuerwehr Kitzbühel war bereits mit einigen Beiträgen, wie bei Übungen, Feuerwehrfesten und Florianikirchgängen vertreten.

Wie kam es zur Idee das Video zu erstellen?

Bereits Ende des Vorjahres wurde die Idee, seitens der Chefredaktion des Senders KitzTV und der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr geboren, einen Beitrag über die Feuerwehrjugend zu bringen. Nach mehreren Besprechungen durch die Verantwortlichen des Fernsehsenders und der Feuerwehr war eigentlich der Frühling als möglicher Aufnahmetermin angedacht. Aufgrund von Covid-19 wurde der Termin auf unbestimmte Zeit verschoben. Nach der Zwangspause war es dann Anfang Juli so weit.

Wie war der Drehtag für die Feuerwehr und für KitzTV?

Nach vielen Überlegungen seitens der Feuerwehr und von Kitz – TV wurde schlussendlich eine Art Drehbuch erstellt. So konnte nach dem vorgegebenen Konzept am Drehtag vorgegangen werden und alle hatten sehr viel Spaß an der Arbeit. Auch das Aufnehmen der Interviews war gar nicht so einfach, wobei sich auch ein paar zukünftige „Fernsehstars“ herauskristallisierten.

Was waren die Beweggründe?

Seit Jahren konnte der Mitgliederstand der Feuerwehr Kitzbühel konstant gehalten werden. Daher sucht die Feuerwehr Kitzbühel immer wieder engagierte und pflichtbewusste junge Männer und Frauen, aber gerne auch Quereinsteiger, die sich ehrenamtlich in den Dienst der Allgemeinheit unserer Stadt stellen. Unser Ziel mit dem Beitrag ist es, Jugendliche auf die Arbeit in der Feuerwehr aufmerksam zu machen, um sie in Zukunft als Mitglieder unserer Feuerwehr begrüßen zu dürfen.

Reaktionen nach der Veröffentlichung?

Die Reaktionen nach der Veröffentlichung waren seitens der Bevölkerung sehr positiv. Aber auch intern waren die Kameraden der Feuerwehr sehr begeistert. Die Feuerwehr Kitzbühel hofft in den nächsten Wochen auf mehrere neue Mitglieder in der Feuerwehrjugend.

Die Feuerwehrjugend Kitzbühel

Von der Feuerwehr Kitzbühel ist überliefert, dass schon lange vor der offiziellen Gründung von Feuerwehrjugendgruppen Jugendarbeit geleistet wurde. Die Kinder der „Gänsbachfeuerwehr“ erlernten schon in jungen Jahren den Umgang mit Schlauch und Strahlrohr. Seit 1994 werden nun die Kids spielerisch für den späteren „Aktivstand“ vorbereitet. Die Jugendlichen können ab 12 Jahren der Feuerwehr beitreten und ab Vollendung des 15. Lebensjahres als „aktives Mitglied“ in die Einsatzmannschaft überstellt werden.
Wissen, Spaß, Action und Sport - das alles bietet die Feuerwehrjugend in einer Gemeinschaft.

Bilder: Feuerwehr Kitzbühel
Bericht: HLM Michael Engl, FF Kitzbühel