Bewerterschulung für den 1. Feuerwehrjugend-Leistungsbewerb der Alpenregionen

Die Bewerter aus Tirol, Südtirol, Trentino und Bayern sind gerüstet...

Über 80 Bewerter des 1. Feuerwehrjugend-Leistungsbewerbs der Alpenregionen fanden sich am Samstag, 15.06.2019, in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Telfs zur gemeinsamen Bewerterschulung ein. Nach Begrüßung durch Schulleiter OBR DI(FH) Georg Waldhart, Landesjugendsachbearbeiter BI Ing. Manfred Auer und Landesjugendreferent Peter Volgger (LFV Südtirol), welcher auch die Übersetzung für die Kameraden aus dem Trentino übernahm, referierten die Bezirksjugendsachbearbeiter BI Robert Unterlechner und BM Johann Strolz über die theoretischen Aspekte der Hindernisbahn und des Staffellaufs.

Ziel der Bewerterschulung ist eine einheitliche und faire Bewertung aller Gruppen beim bevorstehenden Großevent, daher liegt auch großer Augenmerk auf der Vorbereitung und Schulung der Bewerter. Nach erfolgtem Theorieteil und gemeinsamen Mittagessen folgte die praktische Schulung im Sportzentrum Telfs, wo weitere Details und Fragen auf praktische Art und Weise geklärt wurden.

Die umliegenden Feuerwehrjugendgruppen aus Telfs, Rietz und Pfaffenhofen-Polling nutzen die Gelegenheit für den ein oder anderen Trainingslauf am Bewerbsgerät, sodass auch die Bewerter die geschulten Bewertungskriterien anwenden konnten.

https://www.facebook.com/lfvtirol/videos/617854715363928/

Die für die Bewerter verantwortlichen Bezirksjugendsachbearbeiter BI Robert Unterlechner und BM Johann Strolz zogen am Ende des Tages ein äußerst positives Resümee und sind gemeinsam mit ihrem Bewerterteam gerüstet für den Bewerb in Telfs.

Alle Infos zum Bewerbs-Großereignis

Bericht, Bilder und Video: A. Wegscheider