Bundes-Ehrenzeichen für Michaela Posch

Eine besondere Auszeichnung erhielt in der vergangenen Woche die Bezirksjugendsachbearbeiterin Innsbruck Land, OBI Michaela Posch.

Seit ihrem Eintritt in die Feuerwehr 1999 engagiert sie sich tatkräftig in diversen Funktionen in der Feuerwehr Rum (u.a. als Kommandant-Stellvertreterin, Gruppenkommandantin der Ausbildungsgruppe und Betreuerin in der Jugendarbeit) und ist seit vielen Jahren als Bewerterin bei Wissenstests und Feuerwehrjugendleistungsbewerben auf Bezirks- und Landes- und Bundesebene tätig. 2010 absolvierte sie die sog. Feuerwehrmatura, das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold.

In ihrer Funktion als Bezirksjugendsachbearbeiterin (seit 2013) wurden bereits einige Projekte und Neuerungen umgesetzt und so gestaltet sie heute aktiv die überregionale Feuerwehrjugendarbeit mit.

In Wien überreichte Bundeskanzler Sebastian Kurz am 05.12.2018, in Anerkennung ihrer Leistung, OBI Michaela Posch das Bundes-Ehrenzeichen.

Laut Gesetzestext dient das Bundes-Ehrenzeichen der "Anerkennung besonderer Verdienste um die Republik Österreich oder besonderer Verdienste um das Gemeinwesen, die durch ehrenamtliche, unentgeltliche Leistungen im Rahmen von Freiwilligen-Organisationen und Freiwilligen-Initiativen auf Gebieten erbracht werden".

Herzliche Gratulation!

Text: A. Wegscheider/BFV-IL; Bilder: FF-Rum