Verkehrsunfall auf der S16

Am Samstag, dem 30. März 2019 wurde die Feuerwehr Landeck zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Kurz nach Mittag ereignete sich in Flirsch auf der Arlberg Schnellstraße (S16), im Bereich zwischen Strenger und Flirscher Tunnel ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Nach einem riskanten Überholmanöver eines 57 Jährigen aus dem Bezirk Bludenz schaffte er es nicht auf seine Fahrbahn zurück und krachte als Geisterfahrer gegen den Wagen eines Schweizer Ehepaars. Die drei Autoinsassen wurden schwer verletzt und mussten mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Eine verletzte Person wurden mit dem Notarzthubschrauber Gallus 3 und die anderen zwei verletzten Unfallbeteiligten mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus Zams eingeliefert.

Die Feuerwehr Landeck wurde per Pager alarmiert und stand mit 5 Fahrzeugen und 32 Mann im Einsatz. Von Seiten des Rettungsdienstes waren 3 RTW, ein Notarztfahrzeug und der Notarzthubschrauber Gallus 3 vor Ort.

Fotos: Feuerwehr Landeck, BFV Landeck, 2019; Text: Pressedienst Feuerwehr Landeck