58. FLA 2022 in Söll

Nach zweijähriger Pause werden die Tiroler Feuerwehren mit dem 58. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb am 10. und 11. Juni 2022 in Söll in eine neue Bewerbssaison starten.

Zahlreiche Bewerbsgruppen aus Tirol, Südtirol, den Bundesländern Österreichs und dem  benachbarten Bayern werden an diesem Wochenende 200 Starts auf den Bewerbsbahnen absolvieren. Dabei geht es um Teamwork, Schnelligkeit, Präzision und Geschicklichkeit, um den Löschangriff so schnell und fehlerfrei wie möglich vorzunehmen.

Söll ist bereit

Die austragende Feuerwehr Söll begann bereits 2018 mit den Vorbereitungen für den 2020 geplanten Bewerb, der aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnte. "Natürlich galt es in den letzten Monaten, die Mannschaft für den dritten Anlauf nach der Zangspause zu motivieren, wir haben jedoch eine hervorragende Kameradschaft und tatkräftige Mitglieder, sodass wir gemeinsam die Herausforderung annahmen und nun mitten in den letzten Vorbereitungen stecken", freut sich Kommandant Anton Zott über die Unterstützung seiner Mannschaft und des eingerichteten Festausschusses.

Dass sich auch der Ort auf den Bewerb und das Fest freut, unterstreicht Bürgermeister Mag. Wolfgang Knabl: "Söll wird an diesem Wochenende zum Feuerwehrmittelpunkt Tirols, worauf sich die gesamte Bevölkerung bereits freut. Der Feuerwehr Söll kann man zur perfekten Organisation im Vorfeld nur gratulieren, die nach 2 Jahren Pandemie keineswegs einfach war. Söll ist in den Startlöchern und freut sich auf den Bewerb!"

Wieder Vollgas losstarten!

Durch die Pandemie wurde vieles eingeschränkt, auch das Bewerbswesen. Für Landes-Feuerwehrkommandant Ing. Peter Hölzl ist es daher ein wichtiges Zeichen, dass es jetzt wieder losgeht: "Viele Feuerwehren haben darauf schon lange hingefiebert und freuen sich nun, dass es auf den Bewerbsbahnen wieder möglich ist, ihr Können unter Beweis zu stellen. Ein besonderer Dank gilt auch der Feuerwehr Söll, die in beeindruckender Weise die Durchführung dieses Bewerbes ermöglicht."

"Eines der Highlights am Bewerbswochenende wird der Tiroler "Fire-Cup", in dem die 16 punktebesten Gruppen des letzten Bewerbes 2019 im KO-Modus gegeneinander antreten. Dazu wurde nun die Auslosung durchgeführt, welche spannende Paarungen zahlreicher starker Bewerbsgruppen parat hält. Ein hochkarätiger Bewerb ist vorprogrammiert", ist Landes-Bewerbsleiter Jörg Degenhart überzeug, dass uns starke Leistungen in Söll erwarten.

Direkt im Söller Hexenwasser wurde die Auslosung von den beiden Söller Hexen Marianne und Isabella vorgenommen. Die Paarungen befinden sich im folgenden Download:

Aufzeichnung der Liveübertragung der Auslosung:

Bilder:

Bilder: Thomas Hörl