Innsbruck: Balkonbrand in Mehrparteienhaus

Am 01.01.2020 gegen 06:25 Uhr kam es im zweiten Stock eines Mehrparteienhauses zu einem massiven Balkonbrand, welcher sich bereits auf das Innere einer Wohnung ausgebreitet hatte. Der Brand konnte durch die Berufsfeuerwehr Innsbruck gelöscht werden.

Eine 72-jährige Österreicherin, welche den Brand am Balkon entdeckte und Löschversuche durchführte, zog sich dabei Brandverletzungen unbestimmten Grades an Händen und Beinen zu und wurde in die Klinik gebracht. Die Wohnung wurde durch den Brand schwer beschädigt und ist derzeit nicht bewohnbar. Am Gebäude entstand ebenfalls Sachschaden. Der Gesamtschaden ist derzeit nicht bekannt, dürfte sich jedoch auf einen sechsstelligen Eurobetrag belaufen.

Foto: zeitungsfoto.at