LFK Hölzl: "Feuerwehren werden vom Hubschrauber profitieren!"

Der Landes-Feuerwehrverband Tirol befürwortet die Anschaffung eines in Tirol ständig stationierten und jederzeit alarmierbaren Hubschraubers für die Einsatzorganisationen. Landes-Feuerwehrkommandant Ing. Peter Hölzl: "In den vergangenen Jahren war bei vielen Einsätzen Hubschrauberunterstützung erforderlich. Gerade bei Waldbränden kommt es in der ersten Phase auf jede Minute an. Es werden leistungsfähige Maschinen zum Transport der Einsatzkräfte, von Material und Löschwasser benötigt. Für den Einsatzerfolg ist eine permanente Besetzung unabdingbar. Neben dem fliegerischen Können der Piloten ist die Kenntnis der topographischen Verhältnisse unseres Landes erforderlich."

Einen weiteren Vorteil würden die gemeinsamen Übungen und Ausbildungseinheiten, insbesondere mit dem Flugdienst der Feuerwehr bringen, so Hölzl: "Dadurch wird das gegenseitige Kennenlernen und Vertrauen in das professionelle Arbeiten zwischen der Crew und den Einsatzkräften gestärkt. Die Tiroler Feuerwehren werden vom zusätzlichen Hubschrauber sicher profitieren."

Foto: LFV Tirol/Hassl

Bei vielen Einsätzen der Tiroler Feuerwehren ist Hubschrauberunterstützung erforderlich.

Bei vielen Einsätzen der Tiroler Feuerwehren ist Hubschrauberunterstützung erforderlich.