Olympiade der Feuerwehrjugend

100 Mitglieder der Jugendfeuerwehren des Bezirks Kufstein und  30 Jugendbetreuer traten am Samstag, 13.10.2018, in Söll zum spielerischen Wettkampf an. 

Das Bezirkskommando hatte sich gemeinsam mit dem Jugendbetreuerteam rund um Gregor Held für eine Erneuerung des Kompass-Marsches entschieden. Man plante einen spielerischen Wettkampf, bei dem hauptsächlich die Kameradschaft in den Mittelpunkt gerückt wurde, aber auch das Feuerwehrwissen abgefragt wurde. 24 Gruppen mit vier Personen traten an sieben Stationen rund um das Feuerwehrhaus Söll an. Dabei mussten Aufgaben wie Knotenkunde, Spiegel-Spritzen, Schlauchkegeln, Leinenwerfen, Sackhüpfen, Schätzspiel und der Umgang mit dem Kompass gelöst werden.

Beim Sackhüpfen im Big-Pack stand der Spaß im Vordergrund

Premiere

Erstmals konnten die Mannschaften nicht nur aus einer Feuerwehr, sondern auch aus mehreren Feuerwehren gebildet werden. Anhand der erreichten Punkte wurde eine Reihung der Gruppen erstellt. Die Mannschaft Söll 1 erzielte dabei einen Heimsieg und behielt den neuen Wanderpokal der Firma Riedel Glas. Sie gewann vor den Jugendfeuerwehren aus Walchsee und aus Ellmau. Die rote Laterne mit dem obligatorischen „Schrepfer“-Preis blieb ebenfalls in Söll.

BFK LBDS Hannes Mayr lobte die herausragenden Leistungen. Er bedankte sich bei den Jugendbetreuern für die Unterstützung und lobte die Feuerwehr Söll für die gute Organisation der Veranstaltung und des Rahmenprogrammes.

Bericht und Fotos: BFV/HV Thomas Hörl

X Geteilt