Schwerer Unfall auf der Brennerautobahn

Am 13.05.2017, gegen 11.00 Uhr ereignete sich auf der Brennerautobahn kurz vor der Hauptmautstelle Schönberg in Fahrtrichtung Innsbruck ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein 22-jähriger italienischer Staatsbürger, der in seinem PKW  drei Insassen mitführte, krachte ungebremst gegen das Heck eines auf eine Kolonne aufschließenden und daher im verlangsamten Tempo befindlichen Sattelkraftfahrzeuges. Der Pkw steckte bis zur B-Säule unter dem Heck des Sattelanhängers. Zwei Personen mussten mittels Bergeschere von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden, die anderen beiden Personen konnten das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen. Alle fünf Personen wurden dabei verletzt, zwei davon schwer.

Detail am Rande: Zahlreiche Einsatzkräfte waren gerade am Weg zu einer Mobilmachungsübung im Wipptal und kamen an der Unfallstelle vorbei – schnelle Hilfe war daher für die Verunglückten gewährleistet.

Bericht: Polizei

Fotos: zeitungsfoto.at