Schwerer Verkehrsunfall in Kirchberg


Die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg wurde am 10. Juli zu einem schweren Verkehrsunfall, mit eingeklemmter Person, alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein PKW frontal gegen das Westportal des Umfahrungstunnels auf der B170 auffuhr. Glücklicherweise konnte der Fahrer ohne den Einsatz vom hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Daher wurde das Rettungspersonal bei der Versorgung des Patienten unterstützt, bis der Verunfallte mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert wurde.

Die B170 wurde während des Einsatzes gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Auch die Fahrbahn musste, in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei, auf Grund auslaufender Betriebsmittel gereinigt werden. Die Feuerwehr Kirchberg konnte nach rund 1.5 Stunden den Einsatz beenden und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.
Bericht und Bilder: FF Kirchberg