Schwerer Verkehrsunfall in Kitzbühel

Am Mittwochnachmittag kam es in Kitzbühel auf der Reither Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein PKW kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und landete anschließend auf dem Dach in einem Graben.

Die eingeklemmte Person konnte von der Feuerwehr Kitzbühel rasch geborgen werden. Anschließend wurde der schwer Verletzte von den Notärzten medizinisch erstversorgt und hernach in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Während der Rettungsarbeiten war die Bundesstraße ca. 1 Stunde lang gesperrt.

Im Einsatz standen die Stadtfeuerwehr Kitzbühel mit 21 Mann und 4 Einsatzfahrzeugen unter der Leitung von KDTSTV Andreas Reisch, das Rote Kreuz mit einem Notarzt, der Notarzthubschrauber C4, sowie die Polizei Kitzbühel.

Bericht: Michael Engl und KDT Alois Schmidinger
Bilder: Feuerwehr Kitzbühel