"tiris" jetzt auch für Handy und Tablet

Ob über Handy oder Tablet, der ortsunabhängige und zeitnahe Zugriff auf Informationen ist das Um und Auf in der heutigen Zeit. Die ab sofort verfügbare mobile Version des Tiroler Rauminformationssystems „tiris“ bietet genau diesen Service. Die neue Anwendung liefert ausführliche geografische Informationen des Landes Tirol – sowohl für die Verwaltung als auch für die Öffentlichkeit – speziell abgestimmt auf mobile Endgeräte.

Der in der Landesregierung für das Tiroler Rauminformationssystem zuständige LR Johannes Tratter unterstreicht die umfangreichen Möglichkeiten der öffentlichen Geoinformationen des Landes Tirol: „tiris kommt in vielen verschiedenen Bereichen regelmäßig zur Anwendung, beispielsweise wenn es um ressourcenschonende Raum- und Energienutzung,  um die Berechnungen der Solar- und Nutzungspotenziale sämtlicher Hausdächer in Tirol, um Mobilität, wie die Erfassung und Berechnung von Mountainbikerouten oder um wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten geht. Mit der neuen Version ist man dabei nicht mehr an den PC gebunden, die Informationen stehen nunmehr mit mobilen Geräten jederzeit und überall zur Verfügung.

tiris gibt es jetzt auch in der mobilen Funktion!

GPS-Positionsbestimmung

Eine wesentliche Funktion der mobilen Version ist die GPS-Positionsbestimmung. Durch Aktivierung über einen gut sichtbaren Button wird umgehend der aktuelle Standort einschließlich Umgebungsdarstellung angezeigt.Grundsätzlich sind alle öffentlichen Geodaten des Landes Tirol und der Tiroler Gemeinden im „tiris“ einsehbar und können individuell und interaktiv als Geoinformation genutzt werden. „Die Zugriffszahlen zeigen, dass der Bedarf und das Interesse der Bevölkerung an aktuellen Verwaltungsdaten groß ist“, so LR Tratter.

Unter maps.tirol.gv.at/tirisMapsMobile/ ist die neue Version ab sofort abrufbar.

Einen TV-Beitrag aus der Sendung ORF-tirol-heute zum Thema "tiris mobil" finden Sie HIER.

Foto: tirol.gv.at