Verkehrsunfall in Imst

In den Nachtstunden von Sonntag auf Montag den 10. August 2020 wurde die Feuerwehr Imst zu einem Verkehrsunfall auf einer Zufahrtstraße zum Stadtplatz alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Fahrzeug aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern geraten ist, in weiterer Folge einen Zaun auf der rechten Straßenseite durchbrach und schlussendlich nur durch Glück kurz vor einem 4 Meter tiefen Hang hängen blieb.

Da die nur leicht verletzten Personen das Unfallfahrzeug weitgehend selbstständig verlassen konnten und diese dem Rettungsdienst übergeben wurden, wurde das Fahrzeug abgesichert und ein Brandschutz aktiviert. Am Ende wurde der angeforderte Abschleppdienst unterstützt und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden. Nachdem die Straße gereinigt war, konnte man um kurz nach 5 Uhr Früh wieder in die Gerätehalle einrücken.

Bericht und Bilder: OFM Marcel Halfinger und FM Zangerle Fabio, FF Imst