Wohnhausbrand in Oberlangkampfen

Ein vermutlicher Defekt der im Carport gelagerten Schneefräse führte am Sonntagabend in Oberlangkampfen zu einen Gebäudebrand.

Der Brand breitete sich rasch vom Carport über die Hausfassade aus, auch das abgestellte Auto brannte aus. Als der Brand das Hausdach erreichte, erfasste er dort aufgrund der Kaminwirkung die Dachkonstruktion bis zum First. Die Bewohner bemerkten die Brandentstehung dadurch, dass der Fernseher ausgefallen war.

Gemeinsam mit den mitalarmierten Feuerwehren von Niederbreitenbach und Wörgl wurde versucht, die Ausbreitung unter der Dachhaut zu mildern, was nur unter großem Aufwand mit Sägen und Dachöffnungen erwirkt werden konnte. Zur weiteren Unterstützung erfolgte schließlich die Nachalarmierung der FF Unterlangkampfen. Im Zuge der Löscharbeiten auf dem Dach und im Gebäude standen mehrere Atemschutztrupps im Einsatz.

Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden, wobei besonders die Gebäudeseite am Carport und das Obergeschoß in Mitleidenschaft gezogen wurden, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehren konnten erst nach mehreren Stunden abrücken, es folgte eine Brandüberwachung. Erneut aufglühende Bereiche konnten in der Nacht damit schnell wieder gelöscht werden.

Mehr dazu finden Sie HIER.

Bericht: FF Oberlangkampfen

Fotos: einsatzfoto.at