Zwei Stadelbrände im Oberland

Die Serie von Stadelbränden im Tiroler Oberland geht weiter: In den vergangenen beiden Nächten mussten die Feuerwehren in Hatting und in Inzing ausrücken.

Am 12.08.2018, gegen 00.20 Uhr, kam es in Hatting zu einem Stadelbrand. Die Freiwilligen Feuerwehren Pettnau und Hatting konnten den Brand um 01.45 Uhr vollständig löschen. Der Stadel brannte vollständig aus, Personen kamen keine zu Schaden.

Am 12.08.2018 um 22.45 wurde bei der BLS Hall i. T. ein Brand eines Holzstadels im Inzinger Weiler Hof gemeldet. Die FF Inzing (4 Fahrzeuge und 50 Mann) und die FF Hatting (2 Fahrzeuge und 20 Mann) konnten den Brand in kurzer Zeit durch einen Außenangriff rasch unter Kontrolle bringen. Beim Brandobjekt handelte es sich um einen zweistöckigen, in Holzbauweise errichteten Stadel, welcher im Obergeschoss als Heulager und im Erdgeschoss als Pferdeunterstand genützt wird. Durch das Brandereignis und die nachfolgenden Löscharbeiten wurden keine Personen verletzt. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.

Die Untersuchungen zur Ermittlung der Brandursachen sind derzeit im Gange.

Bericht: Polizei / Fotos: Thomas Hagele

 

X Geteilt