Brand eines Hotels in Kössen

Am Sonntag, 21.10.2018 stand mitten im Ortszentrum von Kössen der Dachstuhl eines leerstehenden Hotels in Flammen.

Aufgrund der sehr starken Rauchentwicklung musste sogar die Bevölkerung via Radio gewanrt werden. Der Brand konnte von den eingesetzten Feuerwehrkräften nach einem massiven Löscheinsatz, unterstützt von mehreren Drehleitern, nach ca 3,5 Stunden gelöscht werden. Durch den Brand wurde die komplette Dachkonstruktion schwer beschädigt.

Brand in Kössen

Brandursache geklärt

Nach der Brandursachenermittlung eines Sachverständigen der Tiroler Landesstelle für Brandverhütung, Beamten vom Landeskriminalamt für Tirol und eines Bezirksbrandermittlers des BPK Kitzbühel steht fest, dass sich der Brandherd im 3. Obergeschoß des leerstehenden Hotelgebäudes befand.  Es konnte erhoben werden, dass sich zum Brandausbruchszeitraum zumindest  3  Unmündige (12 und 13 Jahre)  in dem angeführten Brandobjekt aufgehalten haben. Offenbar zündeten die Kinder mit einem Feuerzeug Toilettenpapier an, löschten dieses zwar mit Wasser ab, jedoch dürfte noch ein "Glutnest" vorhanden gewesen sein, welches das Schadensereignis ausgelöst hat.

Feuerwehren im Einsatz

  • FF Kössen,
  • FF Bichlach,
  • FF Schwendt,
  • FF St. Johann,
  • FF Walchsee,
  • FF Reit im Winkl,
  • FF Schleching,
  • FF Kufstein(ATS-Füllstation),
  • FF Traunstein
  • gesamt 220 Mann/Frau sowie Rotes Kreuz und Polizei.

Bericht: BFV Kitzbühel / Fotos: ZOOM-Tirol, BFV

Einen Filmbeitrag von ORF heute finden Sie HIER.