Evakuierungen nach Brand in Westendorf

Am 28.01.2017, kurz vor Mitternacht, brach in einem Appartementhaus in Westendorf ein Brand aus.

Der Brand konnte von den Freiwilligen Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht werden. Auf Grundlage der Angaben von Urlaubsgästen konnte der Brandherd in einem Appartement im Bereich des Badezimmers lokalisiert werden, in welchem sich eine Sauna befand. Nach Abschluss der Ermittlungen ist ein technischer Defekt im Saunabereich mit großer Wahrscheinlichkeit auszuschließen. Eine Fehlbedienung der Sauna durch die Urlaubsgäste dürfte letztlich als Brandursache in Betracht kommen.

Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Ein 53-jähriger Mann aus dem Bezirk Kitzbühel musste wegen Verdachtes auf Rauchgasvergiftung mit der Rettung in das BKH Kufstein gebracht werden. Die Rettung  betreute 37 evakuierte Urlaubsgäste. Für diese konnte in den naheliegenden Hotels Unterkünfte gefunden werden. Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Westendorf und die Freiwillige Feuerwehr Brixen im Thale mit 65 Mann und 8 Fahrzeugen und die Rettung mit 15 Helfern.

Fotos: ZOOM.Tirol

Einen TV-Beitrag aus ORF Tirol heute finden Sie HIER.