Wäsche im Backrohr: Küchenbrand

Manche Meldungen muss man schon zwei Mal lesen, um sie glauben zu können – so geschehen bei einem Vorfall in Innsbruck!

Am 4. Oktober 2018, nachmittags versuchte ein Mann in einem Mehrparteienhaus in Innsbruck, mangels eines Wäschetrockners, Kleidung in einem Backrohr zu trocknen. Während des Trocknungsvorganges schlief der Mann jedoch ein, die Kleidung geriet in Brand und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Die Wäsche wurde von der Berufsfeuerwehr Innsbruck unter schwerem Atemschutz in die Badewanne verbracht und abgelöscht. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Personen wurden nicht verletzt.

Bericht: Polizei / Foto: Wörle

Die Feuerwehr hatte in Innsbruck einen kuriosen Einsatz zu bewältigen.

X Geteilt