Alle kamen zum "Feuerwehrschauen"

Ein voller Erfolg war wieder der Tag der offenen Tür an der Landes-Feuerwehrschule Tirol am Samstag, den 24.05.2014.

Bei echtem Kaiserwetter strömten unzählige Interessierte auf das Gelände und nahmen das Motto "Feuerwehr zum Anfassen" wörtlich. Viele BesucherInnen zeigten sich bereits vom weiträumigen Areal fasziniert. Angefangen vom Hauptplatz über den Hubschrauberlandeplatz bis zum "LFS-Bahnsteig" samt Übungstunnel war der Andrang überall groß. Selbstverständlich wurde auch ein spektakuläres Programm geboten. Personenbergungen aus verschiedenen Situationen – darunter auch die Befreiung eines eingeklemmten Unfallopfers aus einem zerstörten Auto oder die Maßnahmen nach einem Chemieunfall – erregten größtes Aufsehen. Das Bewerbswesen wurde auf dem Übungsplatz vorgestellt, es gab jede Menge weitere Informationen und nicht zuletzt konnten die BesucherInnen die Ausrüstungen und Gerätschaften nicht nur anfassen, sondern auch einmal selbst in die Hand nehmen. Es blieb freilich nicht nur bei der Theorie: Bei der historischen Feuerwehrübung mit historischen Handpumpe der FF Mühlau sowie der "Leiter auf Rädern" musste das Publikum ran und beim Pumpen mithelfen. Schließlich war es in früherer Zeit üblich, dass nicht nur die Feuerwehrmänner, sondern das ganze Dorf bei dieser Art der Wasserversorgung mitgeholfen hat.

tag_der_offenen_tuer_2014_1

Ein besonderes Spektakel bot natürlich auch die spektakuläre Waldbrandübung, an der sich auch die Hubschrauber des ÖAMTC sowie der Polizei beteiligten. Die Piloten zeigten perfektes fliegerisches Können, die Flughelfer demonstrierten perfekte Teamarbeit und die beteiligten Feuerwehrmänner zeigten, was in extremen Krisensituationen zu tun ist.
Voll auf ihre Kosten kamen natürlich auch die jungen Gäste, die nicht nur die Hüpfburg den ganzen Tag lang belagerten. Bei der Übungsanlage für die Feuerwehrjugendbewerbe zeigten junge Talente ihre Können. Viele weitere Attraktionen begeisterten die Kinder, die sich auch ihr ganz persönliches "Feuerwehrfoto" mit nach Hause nehmen konnte.

Unter den vielen hochrangigen Gästen befand sich auch LHStv. und Feuerwehrreferent Josef Geisler, der in seinen Grußworten seine Hochachtung vor den Bemühungen der Verantwortlichen zum Ausdruck brachte. Nicht zuletzt überreichte er gemeinsam mit LFK LBD Ing. Peter Hölzl und LFI Dipl.Ing. Alfons Gruber die Ernennungsurkunden an den neuen Bezirkskommandanten Innsbruck-Land, Reinhard Kirchen, und an seinen Stellvertreter Lorenz Neuner.

Dass das Küchenteam der LFS Tirol alle Hände voll zu tun hatte und ebenso wie die beteiligten Feuerwehrmitglieder alle Anforderungen souverän bewältigten, sorgte nicht nur bei Cheforganisator Georg Waldhart, sondern bei allen Besuchern für Freude und rundete einen großartigen Tag an der Landes-Feuerwehrschule Tirol ab.

Bericht und Bilder: Manfred Hassl, LFV-Tirol