Landesübung Wasserdienst

Am Samstag, dem 18. Mai 2019, fand auf Einladung des Sachgebietsleiters Wasserdienst im LFV Tirol, BI Gert Delazer, eine landesweite Hubschrauberübung für die Rettungsschwimmer und Taucher der Tiroler Feuerwehren statt.

Vom Hubschrauber aus erkennt man sehr schnell, wo sich eine im Wasser treibende Person befindet. Gert Delazer: "Sprünge aus dem Hubschrauber direkt ins Wasser sind tabu. Der Inn hat sehr viele, sich permanent verändernde Untiefen, direkt vom Hubschrauber ins Wasser zu springen wäre dementsprechend gefährlich. Deshalb wird der Rettungsschwimmer am Ufer abgesetzt, von dort schwimmt er dann zum Verunglückten".

Die Schauplätze waren dabei auf die Bezirke Imst, Schwaz und Kufstein verteilt, wobei die Übungsszenarien immer dieselben waren. Das Rettungsschwimmerteam wurde vom Hubschrauber aufgenommen und an die Einsatzstelle geflogen, um eine im Wasser treibende Person zu retten.

Hauptaugenmerk wurde bei dieser Übung jedoch auf das richtige Verhalten beim Einsatz eines Hubschraubers gelegt.

Zuerst fand eine kurze Einweisung durch den Piloten über das Verhalten im Gefahrenbereich eines Hubschraubers und eine Unterweisung über das Handling der Türen bzw. des Ein- u. Aussteigens statt. Anschließend wurden den Rettungsschwimmern die richtigen Handzeichen zur Einweisung eines Hubschraubers am Landeplatz gezeigt. Dann erfolgte die praktische Einweisung des anfliegenden Hubschraubers.

Weitere Ausbildungsinhalte waren das richtige Ein- bzw. Aussteigen in und aus dem Hubschrauber in unterschiedlichem Gelände (abgestütztes Einsteigen usw.), sowie die Rettung von treibenden  Person aus stehendem und fließendem Gewässer.

Ein Dankeschön an alle Grundeigentümer, welche die Übungsflächen zur Verfügung stellten. Ein besonderer Dank gilt den Piloten der Heli-Air Gabriel Kathrein und Thomas Gstir für ihre professionellen Flüge und die umfassende Einweisung auf das richtige Verhalten am und im Hubschrauber.

Teilnehmer:

  • Rettungsschwimmer FF Rietz ( 15 Mann)
  • Rettungsschwimmer FF Wilten ( 4 Mann)
  • Rettungsschwimmer FF Schwaz ( 8 Mann)
  • Rettungsschwimmer ÖWR Schwaz ( 3 Mann)
    Rettungsschwimmer FF Kufstein (6 Mann)
  • Rettungsschwimmer FF Kirchbichl (6 Mann)
  • Taucher FF Kufstein (2 Mann)
  • Taucher ÖWR Kufstein (2 Mann)

Bericht und Bilder: SG Wasserdienst