Murenabgang in Faggen

Am Samstag, dem 16.03.2019 wurde Bürgermeister A. Förg gegen 09.44 Uhr von einem Gemeindebürger ein Murenabgang im Ortsteil Innergufer gemeldet. Daraufhin wurde die Feuerwehr Faggen mittels Sirene und Pager alarmiert.

Murenabgang in Faggen

Aufgrund der Regenfälle in den letzten Tagen brachen im Waldgebiet oberhalb des Ortsteiles Innergufer Teile eines Forstweges ab. Dabei wurden Wasser und Schlamm freigesetzt, welcher zu weiteren Verklausungen der Gemeindewege und zu einem größeren Erdrutsch führten. Der Erdrutsch führte dazu, dass der Gemeindeweg von Faggen zum Ortsteil Innergufer durch die Schlammmassen und umgestürzten Bäume komplett verschüttet wurde.

Die Feuerwehr Faggen sperrte den Gefahrenbereich und leitete das Wasser mit Schläuchen vom Hang ab. Mittels Sandsäcken wurde verhindert, dass das Wasser zu den darunter liegenden Häusern vordrang. Das Wasser vom Ausgangspunkt der Vermurungen konnte in den vom Kaunerberg kommenden Hangkanal abgeleitet werden.

Der Hang wird noch bis Montag beobachtet.

Im Einsatz standen:

  • Feuerwehr Faggen
  • Abschnittsfeuerwehrkommandant
  • Bürgermeister
  • Polizeistreife
  • Landesgeologe

Bericht: ÖA - Faggen Miriam Herzog und Lena Strigl/ÖA Abschnitt OGP (Förg Johannes); Bilder: ÖA- Faggen; (c) BFV Landeck / BV Günter Zangerle