Österreich ist VIZEWELTMEISTER!

Bei der 20. Internationalen Jugendbegegnung in Opole/Polen hat die Gruppe aus Tragwein (OÖ) den Vizeweltmeistertitel errungen!

Nur ein hauchdünner Vorsprung sicherte der Gruppe „MDP Gluchów/wlkp.“ aus Polen den Sieg. Der dritte Podestplatz ging an die Feuerwehr aus Trentino/Italien. Die Gruppe aus Weeg (OÖ) erreichte den fünften Platz, Winden Windegg (OÖ) wurde Zwölfter.

Nur 0,48 Punkte trennen die ersten beiden Plätze an diesem 23. Juli 2015 in Polen. Die Feuerwehr Tragwein (OÖ) lieferte eine routinierte Show ab. 38,79 Sekunden auf der Hindernisbahn und 64,05 Sekunden beim Staffellauf haben aber leider nicht zum Weltmeister gereicht. Die starke polnische Mannschaft erkämpfte sich 1.074,64 Punkte und war somit hauchdünn voraus. Die Freude über die Top-Platzierung ließen sich die Tragweiner allerdings nicht nehmen. Ausgelassenfeierten sie ihren zweiten Platz mit ihren Familien und Freunden aus der Heimat. Die mitgereisten Fans sorgten während des ganzen Bewerbes für eine großartige Stimmung im Stadion von Opole. Ein buntes Fahnenmeer, Trompeten, Trommeln, Sprechchöre und Sirenen zauberten eine atemberaubende Geräuschkulisse, welche die jungen Wettkämpfer zu Höchstleistungen anspornte.

FWJ_Trentino

Für den Weltmeister aus dem Jahr 2013, die Gruppe aus Weeg (OÖ), reichte die Tagesbestzeit von 37,63 Sekunden auf der Hindernisbahn leider nicht zu einer Weltmeister-Wiederholung, sie wurden Fünfter. Die Gruppe Winden Windegg (OÖ) erreichte den 12. Platz.

Als Vertreter des Landesfeuerwehrverbandes Tirol war BJSB Robert Unterlechner bei der 20. Internationalen Jugendbegegnung in Opole/Polen im Bewerter/Oranisationsteam mit dabei.

Gleich im Anschluss an den Bewerb versammelten sich die Jugendlichen aus 22 Nationen zur Lagerolympiade. Die finnische Delegation organisierte 22 Stationen, die von den Feuerwehren durchlaufen werden mussten. Kreative Geschicklichkeitsspiele sorgten bei Sonnenschein für ausgelassene Stimmung. Die Anspannung war sichtlich abgefallen, die harte und anstrengende Trainings- und Bewerbsphase war nun endlich geschafft. Die 20. Internationale Jugendbegegnung findet ihren Abschluss mit der Siegerehrung am Samstag, dem 25. Juli. Dann wird das olympische Feuer erlöschen und die Teams die Heimreise antreten, um sich für den nächsten Bewerb ins Training zu stürzen. Der Austragungsort steht bereits fest: Villach 2017 – mach dich bereit auf eine starke Feuerwehrjugend! Wir freuen uns schon!

Bericht und Bilder: ÖBFV, Rieger