Strahlenschutz - Leistungsabzeichen Bronze

Am 7. Und 8. März fand an der Landes - Feuerwehrschule Tirol der Vorbereitungslehrgang und am 9. März der Bewerb um das Strahlenschutzleistungsabzeichen Bronze statt.

Dieser Einzelbewerb gliedert sich in 5 Stationen:

Station 1:

  • Schutz vor Gammastrahlung durch Abstand bzw. Abschirmung
  • Überprüfung eines Versandstückes

Station 2:

  • Ermittlung der Aufenthaltszeit
  • Probeentnahme

Station 3:

  • Auffinden einer Umschlossenen Strahlenquelle im Gelände

Station 4:

  • Feststellung einer radioaktiven Kontamination
  • Unterscheidung von Strahlenarten

Station 5:

  • Fragen zu den Themen Physikalische Grundlagen, Strahlenspüren, Grundlagen im Strahlenschutz

Pro Station können max. 200 Punkte erreicht werden, Mindestpunktezahl pro Station sind 80 Punkte. Um den Bewerb erfolgreich abzuschließen, müssen im gesamten mind. 700 Punkte erreicht werden.

Die Inhaber des Strahlenschutzleistungsabzeichens in Bronze haben die Fachliche Grundvoraussetzung, welche beim Einsatz im Zusammenhang mit radioaktiven Stoffen erforderlich sind. Das hierzu notwendige Wissen geht über die Grundausbildung im Strahlenschutz hinaus.

Das Bewerterteam

Übergabe der Leistungsabzeichen

Bereits seit 2004 werden an der Landesfeuerwehrschule Tirol Strahlenschutzleistungsbewerbe durchgeführt, bereits zum 7. Mal in Bronze. Auch dieses Jahr nahmen wieder Teilnehmer der Tiroler Freiwilligen- und Betriebsfeuerwehren, der Berufsfeuerwehr Innsbruck, aber auch Kameraden des LFV Vorarlberg sowie des Österreichischen Bundesheeres und Gastteilnehmer aus Bayern daran teil.

Auch das Bewerterteam bestehend aus Kameraden vom Österreichischen Bundesheer, Tiroler und Vorarlberger Feuerwehrmitgliedern sowie der Berufsfeuerwehr Innsbruck, garantieren eine faire und richtige Durchführung des Leistungsbewerbes unter der Schirmherrschaft der Seibersdorf Labor GmbH.

24 Mann konnten unter der Bewerbsleitung unseres Sachgebietsleiter OBI Anton Plank die Prüfungen des Einzelbewerbes Bronze mit Erfolg ablegen.

Das Bewerterteam:

  • Bewerbsleiter OBI Plank Anton
  • Hauptbewerter OBM Kraus Markus
  • Bewerter Station 1 - HBI Sprenger Thomas, OBI Mag. Thomas Pichler, PhD; OBM Kraus Markus
  • Bewerter Station 2 - FT DI Kometer Josef, OFM Heubacher Marco
  • Bewerter Station 3 - OFM Andreas Vogelsberger, StWm Stefan Rimml, BI Zoderer Joachim
  • Bewerter Station 4 - Vzlt Anton Heubacher, BI Thomas Brugger, MSc
  • Bewerter Station 5 - OBI Plank Anton, BM Georg Crepaz

Folgende Bewerter wurden für Ihre Langjährige Tätigkeit ausgezeichnet:

Bewerterspange in Bronze (5 Jahre Bewerter)

  • Vzlt. Anton Heubacher, Österreichisches Bundesheer
  • BI Thomas Brugger, Msc., LFV Vorarlberg
  • BM Georg Crepaz, LFS Tirol

Bewerterspange in Bronze Silber (10 Jahre Bewerter)

  • OBM Markus Kraus, Feuerwehr Hall

Gruppenbild der Teilnehmer

Ergebnisliste