Waldbrand in Zirl: Zwischenbericht

In den frühen Abendstunden des 14. Septembers brach in Zirl, im Bereich oberhalb der Martinswand, auf einer Seehöhe von ca. 1.600m in schwierigem und unwegsamen Gelände ein Waldbrand aus.

Die FF-Zirl, Flughelfer des Bezirkes Innsbruck Land, umliegende Feuerwehren und mehrere Hubschrauberbetreiber (BM.I, österreichisches Bundesheer, Fa. Wucher) arbeiten seit gestern intensiv daran eine weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Derzeit ist eine Fläche von ca. 2 ha Wald betroffen.

Im Einsatz stehen derzeit Feuerwehren aus den Abschnitten Kematen, Hall, Lans und aus dem Bezirk Innsbruck-Stadt.

Wie lange die Löscharbeiten noch andauern ist derzeit nicht absehbar. Ein ausführlicher Bericht und weitere Bilder folgen nach Abschluss der Löscharbeiten.