Wissenstest in Lienz

323 Jugendfeuerwehrfrauen und -männer der Bezirke Lienz, Kitzbühel und Kufstein, ließen sich in Lienz am 24.03.2018 ihr Knowhow, in Bezug auf Feuerwehrwissen, prüfen.

Im Zuge des 150-Jahr Jubiläums der Feuerwehr Lienz, wurde dieses Jahr der Wissenstest, der drei Bezirke, in der Sonnenstadt abgehalten. Die Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren konnten hier ihr, in den letzten Wochen und Monaten, erlerntes Wissen preisgeben. In dieser Wissensüberprüfung wurde unteranderem theoretisches und praktisches Wissen in den Bereichen Erste Hilfe, Feuerwehrgerätekunde, Formalexerzieren, Umgang mit Funkgeräten, Knotenkunde und Arbeiten in der Löschgruppe gefordert.

Nach einem impulsanten Aufmarsch durch das Stadtgebiet von Lienz, unter musikalischer Umrahmung durch die Eisenbahner Stadtkapelle, wurde die Schlussveranstaltung am Areal der Feuerwehr abgehalten. Zahlreiche Ehrengäste, unteranderem Bezirksfeuerwehrkommandant Herbert Oberhauser und Vizebürgermeister der Stadt Lienz, Siegfried Schatz, überbrachten den Jugendlichen ihr Glückwünsche in Lienz.

Diese gratulierte den Nachwuchsflorianis recht herzlich zu den erbrachten Leistungen und wünschten für ihren weiteren Weg im Feuerwehrwesen alles Gute.

Der Wissenstest in Zahlen

  • 323 angetretene Florianijünger im Alter zwischen 11 und 16 Jahren
    - 111 Antritte in der Kategorie Bronze
    - 114 Antritte in der Kategorie Silber
    - 98 Antritte in der Kategorie Gold
  • Teilnehmende Bezirke: Kitzbühel, Kufstein und Lienz
  • 43 verschiedene Feuerwehren
  • ALLE angetretenen Kameradinnen und Kameraden haben die Prüfungen in den drei Stufen bestanden.

Bericht: Feuerwehr Lienz; Bilder: BrunnerImages - Philipp Brunner