58. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb

Motivierte Bewerbsgruppen, starke Leistungen und gelebte Kameradschaft machten aus einer Veranstaltung ein Event

Nach zweijähriger Pause fand am vergangenen Wochenende der 58. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb in Söll statt.

Großes Fest der Tiroler Feuerwehren

Insgesamt 1.600 Feuerwehrmitglieder zeigten an den beiden Bewerbstagen, wofür sie sich in den letzten Monaten vorbereitet haben. Die Feuerwehr Söll sorgte gemeinsam mit der Gemeinde Söll und dem Landes-Feuerwehrverband für perfekte Bewerbsbedingungen und so konnte nach zweijähriger Pause der größte Feuerwehrwettbewerb Tirols wieder durchgeführt werden. Auch das Wetter spielte mit und ermöglichte Top-Leistungen auf der Bewerbsbahn und im Staffellauf.

Volle Motivation

Landes-Feuerwehrkommandant Ing. Peter Hölzl zeigte sich beeindruckt von der Motivation und dem Ehrgeiz, die traininerten Leistungen abzurufen und sowohl in der Ausbildungs- als auch in der Leistungsklasse das Bestmögliche zu geben. "Ich gratuliere allen erfolgreichen Bewerbsgruppen, welche nun das Leistungsabzeichen mit Stolz tragen" und lobte dabei die Feuerwehr Söll ", die durch eine perfekte Vorbereitung diesen Bewerb erst möglich machte. Der Bewerb ist ein wichtiger Teil in der Feuerwehr, wo sich Menschen zusammenfinden und gemeinsam ein Ziel verfolgen - das Miteinander steht dabei in allen Bereichen im Vordergrund und somit kann ich allen nur gratulieren."

Großartige Leistungen

Beim Leistungsbewerb versuchen die Bewerbsgruppen, den Löschangriff sowie den Staffellauf in möglichst kurzer Zeit und ohne Fehlerpunkte zu absolvieren. Eine faire Bewertung ist dabei für Landes-Bewerbsleiter Jörg Degenhart wichtig: "Die Gruppen bereiten sich monatelang auf den Bewerb vor und es gibt nur diesen einen Versuch. Auch für das Bewerterteam war es nach zwei Jahren wieder eine Freude, die Bewerbe abzunehmen, die Kameraden zu treffen und den Gruppen zu ihren Leistungen zu gratulieren. Es freut mich auch, dass einige Bewerbsgruppen aus den benachbarten Bundesländern sowie Südtirol und Bayern zum Tiroler Bewerb kamen und tolle Leistungen zeigten."

Fire-Cup geht nach Glanz

Der Fire-Cup ist einer der Höhepunkte des Bewerbs, bei dem die 16 punktebesten Bewerbsgruppen aus dem letzten Bewerb (2019) im KO-Modus den Löschangriff parallel vornehmen und so den Landessieger ermitteln. Vor den Augen der jubelnden Fans wurden spannunsgeladene Begegnungen geboten und am Ende setzte sich in einem spektakulären Finale die Bewerbsgruppe aus Glanz gegen die Gruppe Niederthai 3 durch und holte damit den Landessieg nach Osttirol.

"Aus einer Veranstaltung wurde ein Event"

Bereits im Juli 2018 erging der Zuschlag an die Feuerwehr Söll für die Durchführung des Bewerbs 2020, dass die Umsetzung nun endlich geklappt hat und das Wochenende zu diesem tollen Fest für die Feuerwehr wurde, freut den Söller Kommandanten Anton Zott ganz besonders: "Durch das Miteinander aller ist an diesem Wochenende aus einer Veranstaltung ein Event geworden, welches die Kameradschaft neu belebt hat und den Zusammenhalt in der Feuerwehr unterstreicht."

Lobende Worte bei der Schlussveranstaltung

Zahlreiche Ehrengäste, darunter LAbg. Ing. Alois Margreiter, LAbg. Barbara Schweighofer, BGM Ing. Wolfgang Knabl, LFI DI Alfons Gruber, LFKSTV LBDS Hannes Mayr, Schulleiter DI(FH) Georg Waldhart, Branddirektor Mag. Helmut Hager sowie zahlreiche weitere Ehrengäste aus Politik, Feuerwehr und befreundeten Blaulichtorganisationen wohnten der Schlussveranstaltung bei und gratulierten den erfolgreichen Bewerbsgruppen zu den Leistungsabzeichen.

Gelebte Kameradschaft beim Bewerterabend

Beim traditionellen Bewerterabend wurden verdiente Bewerter mit den Spangen für ihre langjährige Tätigkeit ausgezeichnet:

Bewerterspange in Bronze für 5 Jahre Tätigkeit als Bewerter:

  • Georg Crepaz
  • Hannes Eberharter
  • Roland Markert
  • Adolf Marksteiner
  • Hannes Simon
  • Günter Wörgötter
  • Raimund Zangerl

Bewerterspange in Gold für 15 Jahre Tätigkeit als Bewerter:

  • Gebhard Klotz
  • Thomas Rainer
  • Günther Riedl
  • Josef Tönig
  • Peter Schädle

Auch für die beiden Mitarbeiterinnen Simone Mantl und Lisa Raffl gab es ein kleines Dankeschön für die Unterstützung der Bewerter während des Leistungsbewerbes.

Livestreams des Bewerbs

Die Eröffnungszeremonie, die Bewerbe am Freitag und Samstag, der Tiroler Fire-Cup sowie die Schlussveranstaltung wurden vom ÖA-Team live übertragen und können unter den folgenden Aufzeichnungen nachgesehen werden:

Eröffnung
Bewerb Freitag
Bewerb Samstag Teil 1
Bewerb Samstag Teil 2
Tiroler Fire-Cup
Schlussveranstaltung

Fotolink für Feuerwehren

Beim Bewerb wurden zahlreiche Fotos von den Fotografen angefertigt. Diese können im Service-Portal des LFV im Bereich des Tiroler Feuerwehrarchivs eingesehen und heruntergeladen werden. Die jeweiligen Fotografen sind in der Ordnerbezeichnung ersichtlich und bei Veröffentlichung anzugeben. Für den Login ist ein feuerwehr.tirol Zugang erforderlich: LINK LFV Service-Portal

Bildergalerie

Bilder: Manuel Würtenberger, Martin Hörl, Thomas Gögl, Anton Wegscheider