Aufwändige Tierbergung in Völs

Am Montagabend wurde die FF Völs zu einer Tierrettung alarmiert. Eine entlaufene Kuh rutschte auf einer verschneiten Wiese aus und stürzte rund 2m tief in den Bach.

Aufgrund der hohen Verbauung mitten im Ortszentrum fand das Tier keinen Ausweg. Die Feuerwehr Völs war rasch zur Stelle und forderte zur Unterstützung die Berufsfeuerwehr Innsbruck sowie die Freiwillige Feuerwehr Mühlau mit zwei Kranfahrzeugen an. Mit einem speziellen Gurtsystem konnte die Kuh aus dem Bachbett gehoben werden. Das nasse und stark unterkühlte Tier wurde sofort in den Tieranhänger des Landwirtes verbracht und dort mit einer Rettungsdecke und anderen Decken umwickelt, um es vor einer weiteren Auskühlung zu schützen. Meldungen zufolge überstand die Kuh den Absturz ohne größere Blessuren.

Fotos: zeitungsfoto.at