Brand Wirtschaftsgebäude in Virgen

Ein Großbrand eines Wirtschaftsgebäudes in Virgen beschäftigte am Sonntag, 14.06.2020, die Feuerwehren von Virgen, Prägraten a.G., Matrei i.O., Huben i.O. und Lienz.

Nach Alarmierung der Feuerwehr Virgen um 12:03 stand beim Eintreffen der Feuerwehr das betroffene Gebäude bereits in Vollbrand. Es galt daher in erster Linie, das angrenzende Wohnhaus zu schützen und ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Aufgrund der exponierten Lage war es eine Herausforderung bis zum Eintreffen der Zubringerleitung die ersten Maßnahmen zu setzen.

Durch den sofortigen Einsatz von Schwerschaum auf das Wohngebäude dürfte schlimmeres verhindert worden sein. Der ca. 400m entfernte Bach führte aufgrund der letzten Regentage ausreichend Wasser und somit konnten die Einsatzkräfte mit einer mobilen Wassersperre eine geeignete Saugstelle im felsigen Flussbett errichten. Mit insgesamt vier Tragkraftspritzen und fünf Zubringleitungen wurde schließlich die Löschwasserversorgung sichergestellt.

Somit gelang es schließlich, das in Wirtschaftsgebäude zu löschen und das Wohngebäude vor einem weiteren Raub der Flammen zu schützen.

Insgesamt waren die Feuerwehren von Virgen (80 Mann), Prägraten a.G. (44 Mann), Matrei i.O. (35 Mann), Huben i.O. (47 Mann) und das Atemschutzfahrzeug der Feuerwehr Lienz (4 Mann) mit einer Mannschaftsstärke von 210 Einsatzkräften, sowie das Rote Kreuz (10 Mann) und die Polizei (5 Mann) vor Ort.

Glücklicherweise gab es bei diesem Großeinsatz keine verletzten Personen und die im Stall befindlichen Tiere konnten noch rechtzeitig aus dem Gebäude gerettet werden. "Brand aus" wurde gegen 17:00 gegeben und eine Brandwache stellte die Bereitschaft für die Nachtstunden.

Bericht und Bilder: FF Virgen