COVID-19: Maßnahmen

Lehrgangsbetrieb an der LFS-Tirol wird eingestellt! Update aus Newsletter 40/2020!

Durch die erstmalige "rote" Ampelschaltung von Bezirken und den verschärften Maßnahmen der Tiroler Landesregierung ist es erforderlich, die Maßnahmen im Feuerwehrdienst zu verschärfen.

Dienstanweisung

Die Dienstanweisung bleibt unverändert gültig. Direkter LINK zum Ordner!

Matrix Mindestmaßnahmen

In der Matrix wurden einige Anpassungen vorgenommen, welche im Newsletter 40/2020 angeführt sind. Die neue Version befindet sich wieder am LFV-Sharepoint. Direkter LINK zum Ordner!

Innsbruck-Land auf "ROT": Maßnahmen an der LFS-Tirol

Lehrgangsbetrieb

Wie im Newsletter 39/2020 beschrieben, wird bei einer Ampelschaltung des Bezirkes Innsbruck-Land auf "ROT" der Präsenzbetrieb an der LFS-Tirol ausgesetzt. Da diese Ampelschaltung auf "ROT" nun eingetreten ist, können ab Montag, 19.10.2020, keine Lehrgänge an der LFS-Tirol mehr durchgeführt werden.
Die geplanten Lehrveranstaltungen werden abgesagt und können nicht verschoben bzw. wiederholt werden. Über eine Wiederaufnahme des Lehrgangsbetriebs bei Änderung der Situation bzw. geändeter Ampelschaltung wird zu gegebener Zeit informiert.

Werkstätten- und Servicedienstleistungen

Die Servicedienstleistungen im Bereich der Werkstätten und auch der Parteienverkehr bleiben unter den festgelegten Schutzmaßnahmen aufrecht und sind von der Einstellung des Lehrveranstaltungsbetriebs nicht betroffen.

Fortbildungsangebot

Wie im Newsletter 39/2020 angekündigt, wird nach einer kurzen Vorbereitungszeit ein punktuelles Angebot an Fachinformationen und Fortbildungen erstellt und den Tiroler Feuerwehren zur Verfügung gestellt. Dieses Angebot hat jedoch keinen Lehrgangscharakter und ersetzt daher keine Lehrveranstaltung an der LFS-Tirol.

Jahreshauptversammlungen

Für die Jahreshauptversammlungen 2021 gilt der Newsletter 38/2020 sinngemäß.

Achtsamkeit weiterhin oberstes Gebot!

Als Einsatzorganisation ist die Tiroler Feuerwehr eine der tragenden Säulen für die Sicherheit in Tirol. Daher ist es unsere Pflicht, die gesetzten Maßnahmen mitzutragen und weiterhin die Grundregeln zu "COVID-19" zu beachten: Abstand, Mund-Nasen-Schutz, Hygiene, Respekt und Reduktion der Kontakte. Damit trägt die Tiroler Feuerwehr ihren bestmöglichen Anteil zur Bewältigung der Krise bei.