Katastrophenszenarien im Bezirk Schwaz

Verkehrsunfall mit ca. 70 verletzten Personen im Brettfalltunnel, in Seenot geratene Personen am Achensee, ein Bauwerkseinsturz nach einer Explosion und schließlich ein Brandgeschehen am „Hecher“ - diese Szenarien galt es bei der Bezirks-Katastrophenübung zu bewältigen

Verkehrsunfall mit fünf Pkw, einem Linienbus und einem Radlader mit ca. 70 verletzten Personen – so lautete die Meldung für die freiwilligen Feuerwehren Jenbach, Schlitters, Strass i.Z., Schwaz und Wiesing.

Zeitgleich mit dem Einsatz im Brettfalltunnel ereignete sich auch auf dem Kolbitsch Areal in Schlitters ein Großschadensereignis. Die Feuerwehren Bruck am Ziller, Fügen, Uderns und Kaltenbach wurden sofort alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bot sich ein Bild der Zerstörung. Eine Explosion setze ein Gebäude, in dem sich mehrere Personen aufhielten in Brand. Für die eingeschlossenen Personen gab es aus eigener Kraft kein Entkommen mehr. 

Bez.-Katastrophenübung in Schwaz

Der Achensee bietet nicht nur Erholung für etliche  Besucher und Einheimische, auch immer mehr Wassersportler zieht es  zum größten See Tirols. Unfälle und Schadensfälle blieben hier nicht aus. Laut eingespielter Meldung kam es im Bereich Entenbucht am Achensee zu einer schweren Havarie (Unfall von Schiffen) mit mehreren verletzen Personen. Da der Unglücksort  nur schwer zu erreichen war, musste sämtliches Rettungspersonal über Bootstransport auf die Sandbank in der Nähe der Gaisalm gebracht werden.

Bereits in den frühen Morgenstunden startete das SG Flugdienst mit der jährlichen Übung am Arbeserköpfl oberhalb des Hecherhauses. Dabei wurden sämtliche Gerätschaften, die für den Einsatz zur Verfügung stehen, beübt. Es standen zwei Hubschrauber zur Verfügung – eine Maschine der ÖAMTC Flugrettung sowie eine der Firma HeliTirol. Gegen 13:00 Uhr startete dann die zweite Übung, bei der der gesamte Abschnitt Schwaz eingebunden war. Angenommen wurde ein Waldbrand nahe des Hecherhauses, welches in weiterer Folge ebenfalls bedroht war.

Unterstützt wurden die Einsatzkräfte auch von der BZ Schwaz, den einzelnen Teams der Lageführung und dem Bezirksführungsstabes.

Mehr Infos und Bilder finden sie HIER.

Text und Bilder: Team ÖA BFV Schwaz

X Geteilt