Klein-LKW in Wenns steht in Vollbrand

Am Mittwochnachmittag, den 24. Juni 2020, wurde die FF-Wenns um kurz nach 17 Uhr via Sirene und Pager-Sammelruf zu einem Fahrzeugbrand im Ortsteil Auders gerufen. Der im Vollbrand stehende Klein-LKW wurde vom Atemschutz-Trupp mittels Schaum bekämpft und eingedämmt. Als Wasserentnahmestelle diente ein Oberflurhydrant im Ortsteil Auders, welcher das Tanklöschfahrzeug (TLFA-2000) stetig mit Wasser versorgte. Nach ca. 20 Minuten löste ein zweiter Atemschutz-Trupp den ersten ab und führte Nachlöscharbeiten sowie eine Grobreinigung der Fahrbahn durch. Beim Einsatz kamen glücklicherweise keine Personen zu Schaden, das Fahrzeug brannte jedoch völlig aus. Die Brandursache ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch unklar. Nach rund 2 Stunden konnte die FF-Wenns den Einsatz erfolgreich beenden und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Einsatzdetails:

  • Einsatzleiter: ZKDT. OBM Robert Krug
  • FF-Wenns mit 4 Fahrzeugen (TLFA-2000, LFA, RFA, MTFA) und 54 Mann
  • Polizei mit 1 Fahrzeug und 2 Mann
  • Rettung mit 1 Fahrzeug und 3 Mann

Bericht: Tobias Donner/Florian Hafner - ÖA-Team FF-Wenns
Fotos: Lukas Scheiber/Florian Hafner - ÖA-Team FF-Wenns / Privat