Kufstein: Wasserdienstübung am reißenden Inn

Auf Initiative der FF Kufstein übten am Freitagabend, 24.06.2016, Feuerwehrtaucher/Schwimmer der FF Kufstein, Schwimmer der FF Kirchbichl zusammen mit Kollegen der FF Kiefersfelden und der FF Schwaz - diese sind im Begriff eine Schwimmergruppe aufzubauen -  auf dem Inn in Kufstein. Unterstützt wurden sie vom Rettungshubschrauberteam des Heli3 der Fa. Schider vom Stützpunkt aus Langkampfen.

Übungsziele waren die Personenrettung aus einem Fließgewässer und die Koordination der eingesetzten 4 Feuerwehrboote bzw. die Koordination und Funkkommunikation untereinander zwischen Feuerwehr und der Hubschrauberbesatzung.  Der Hubschrauber flog zB. die Schwimmer direkt zu den im Wasser treibenden Personen. Die Schwimmer sprangen vom Hubschrauber ins Wasser, fixierten die Treibenden und halfen bei der Bergung ins Feuerwehrboot. Detail am Rande: Der Bürgermeister der Stadt Kufstein, Mag. Martin Krumschnabel, ließ es sich nicht nehmen, als Beobachter der Übung beizuwohnen, dazu  fungierte er auch als Opferdarsteller im kalten, reißenden Inn.

Alle Infos dazu gibt es HIER.

Text und Fotos: OBI Roland Egger