Lokalaugenschein des Landeshauptmanns

Am Montag den 18.11.2019 waren die Osttiroler Feuerwehren hauptsächlich mit Pumparbeiten und Sicherungsarbeiten bei Hangrutschen durch die starken Regen und Schneefälle der letzten Tage beschäftigt.

Im Laufe des Vormittages wurde der Flugdienst des Bezirksfeuerwehrverbandes zu Transportflügen (Stromaggregate) und zu Erhaltungsarbeiten für den reibungslosen Betrieb des Digitalfunknetzes alarmiert. Auch Landeshauptmann Günther Platter machte sich ein Bild vom Einsatzgeschehen der Feuerwehren vor Ort. Ebenso wurde er in der Bezirkszentrale Lienz über die Situation der vergangenen Tage informiert. In den nächsten Tagen werden die Feuerwehren auch weiterhin mit Aufräum- sowie diversen Sicherungs- und Pumparbeiten beschäftigt sein.

Die Bezirkszentrale und der Bezirksführungsstab sind seit Freitag 15.11.2019 durchgehend im Einsatz und halten den Einsatzbetrieb bis zum Abend aufrecht. Insgesamt wurden im Berichtszeitraum bisher von 38 Feuerwehren 307 Einsätze abgearbeitet. Insgesamt rückten ca. 3.100 Feuerwehrkräfte teilweise auch mehrfach zu den Einsätzen aus.

Bericht und Fotos: BFV Lienz / Christian Brugger