PKW kracht frontal in Garagentor

In den frühen Morgenstunden des 12.September um 05:55 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Wenns mittels Pager und Sirenen zu einem schweren VU mit drei beteiligten Personen, darunter ein 10 Monate altes Kleinkind samt ihren Eltern, alarmiert.
Nach wenigen Minuten Ausrückzeit, konnten wir am Einsatzort auf der L17 im Ortsteil Langegerte einen schwer beschädigten PKW vorfinden. Die Familie wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von der FF Wenns erstversorgt und betreut.

Alle drei Personen konnten ohne Einsatz des Hydraulischen Rettungsgerätes aus dem Fahrzeug befreit werden und wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Zams eingeliefert. Neben der Betreuung der Familie wurden die L17 komplett gesperrt sowie das Fahrzeug gesichert und der doppelte Brandschutz aufgebaut. Neben dem Abklemmen der Fahrzeugbatterie und dem Binden von Treibstoff rückte die Feuerwehr Wenns nach rund zwei Stunden wieder in das Gerätehaus ein. Weiters wurde auch das beschädigte Garagentor mittels Akku Spreizer geöffnet (die Garage wurde durch den Aufprall rund 10cm nach vorne verschoben) sowie der darin abgestellte PKW leicht beschädigt.

Im Einsatz:

  • Feuerwehr Wenns mit 4 Fahrzeugen und 45 Mann
  • Rotes Kreuz Imst mit 3 Fahrzeugen
  • Polizei Nasserreith und Wenns
  • Abschleppunternehmen

Bericht und Bilder: Feuerwehr Wenns