Schwaz: Mehrparteienhaus in Vollbrand

Ein Großbrand beschäftigte die Feuerwehr Schwaz am Sonntag abend: der Dachstuhl sowie Teile einer Holzveranda eines Mehrparteienhauses standen in Vollbrand, die Bewohner blieben unverletzt.

Zahlreiche Anrufer meldeten gegen 22.20 Uhr den Brand eines Dachstuhls am Pirchanger. Aufgrund dieser Meldung ließ der Kommandant der Feuerwehr Schwaz Sirenenalarm auslösen, zusätzlich wurde die Betriebsfeuerwehr Tyrolit, die FF Jenbach mit Hubsteiger sowie die Feuerwehr Vomp alarmiert. Um die betroffenen Bewohner kümmerte sich der Rettungsdienst, der mit Einsatzleiter, 2 RTW und NEF vor Ort war.

Eine besondere Herausforderung stellte die räumliche Enge dar. Schmale Straßen machten es schwierig, die Fahrzeuge in Position zu bringen.

Mit Hilfe der Drehleiter wurde der Brand von außen bekämpft, rasch konnte der Vollbrand unter Kontrolle gebracht werden. Im Inneren des Gebäudes kamen zahlreiche Atemschutztrupps zum Einsatz. Nach etwas mehr als 2 Stunden konnte “Brand aus” gegeben werden. Eine Brandsicherheitswache blieb die ganze Nacht vor Ort.

Bericht: FF Schwaz/Bernhard Brandl

Fotos: Brandl, zeitungsfoto.at