Telfs: Ereignisreicher Start ins neue Jahr

Drei Brandeinsätze für die Feuerwehr Telfs gab es in den ersten drei Tagen des neuen Jahres.

Bereits am 1. Jänner 2017 wurde die Feuerwehr Telfs um 9:30 Uhr zu einem Müllcontainerbrand alarmiert. Dieser konnte rasch gelöscht werden und somit ein größerer Schaden an einem Gebäude verhindert werden.

Gasflaschen im brennenden Holzschuppen

Der zweite Einsatz erfolgte dann am Abend des 2. Jänners 2017. Um 21:37 Uhr wurden die Feuerwehr mit Pager und Sirene zu einem Gebäudebrand in den Ortsteil Moos alarmiert. Dort geriet aus noch unbekannter Ursache ein Holzschuppen in Brand. Aufgrund der engen Bauweise wurde auch ein weiterer angebauter Holzschuppen ein Raub der Flammen. Bereits bei der Anfahrt wurde aufgrund des Feuerscheines (die Flammen schlugen meterhoch in den Himmel) von Einsatzleiter HBI Karl Heißenberger die Feuerwehren Rietz und Pfaffenhofen zur Unterstützung angefordert.  Durch die enorme Hitze kam es zu einer Explosion einer 33 kg-Gasflasche. Insgesamt waren in den Schuppen 4 Gasflaschen und mehrere Gebinde mit Farben gelagert. Weiteres wurden noch zwei angrenzende Holzschuppen schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehr Oberhofen wurde fast Zeitgleich von der Leitstelle zu einem Brand im Bereich des Fußballplatzes in Oberhofen alarmiert. Da es sich aber hierbei um den Feuerschein vom Einsatz in Telfs handelte wurde dieser Einsatz abgebrochen. Die FF Oberhofen blieb bis zum Einsatzende in Telfs aber in Bereitschaft.

Der dritte Einsatz erfolgte dann am 3. Jänner 2017 um 03:02 Uhr. Hierbei wurde die Feuerwehr von der Brandwache des vorhergehenden Einsatzes zu Nachlöscharbeiten alarmiert. Diese konnten dann um 03:45 Uhr beendet werden.

Bericht und Fotos: ÖA FF Telfs/ Thomas Hagele