Viel Arbeit nach Unwettern in Wenns

Am Montag, dem 06. August ab ca. 18:00 Uhr wurde die Feuerwehr Wenns via Pager sowie Sirenen-Alarmierung zu mehreren Verklausungen und Unwettereinsätzen in Wenns alarmiert.

Nach dem starken Unwetter traten zahlreiche Dorfbäche über die Ufer. Durch den raschen Einsatz mittels Sandsäcke und eines Baggers konnten größere Wasserschäden vermieden werden. Der Ortskern in Wenns musste für rund eine halbe Stunde gesperrt werden, da die Landesstraße L17 (Piller Landesstraße) und L16 (Pitzalstraße) mit felsigem Material zugespült wurde. Zwei Gewerbebetriebe konnten durch den raschen Einsatz ebenfalls vor eintretenden Wassermassen geschützt werden sowie bei zwei Einfamilienhäuser wurden die Wasserschäden, welcher durch Starkregen mit Hagel ausgelöst wurde, rasch behoben. Nach rund 2 Stunden konnten alle 10 Einsätze beendet und mittels 60 Mann der Feuerwehr Wenns Schlimmeres verhindert werden.

Vor Ort:

  • RF-A, TLF-A 2000, LF-A, MTF-A mit rund 60 Mann
  • Polizei Wenns mit 2 Mann

Bericht: ÖA-Team FF Wenns / Fotos: Hafner, Larcher

X Geteilt