Autogrammstunde am Nationalfeiertag

Die Feuerwehr war natürlich auch wieder am Nationalfeiertag am Landhausplatz vertreten. Im Mittelpunkt stand die Kampagne für die Rauchwarnmelder sowie die "Fliege" der Berufsfeuerwehr.

LFK LBD Ing. Peter Hölzl war anwesend – und geriet ob seines Bekanntheitsgrades prompt ins Visier der Autogrammjäger. Das war aber natürlich nicht der Hauptgrund – vielmehr ging es um die Kampagne für die Rauchwarnmelder. Das Land Tirol, die Tiroler Versicherung und der Landes-Feuerwehrverband haben bekanntlich gemeinsam eine Informationsoffensive zur Nachrüstung von Wohngebäuden mit Rauchwarnmeldern gestartet. Ing. Rene Staudacher, Feuerwehrmitglied und als stellvertretender Geschäftsführer des Landesstelle für Brandverhütung der Experte in Sachen Brandschutz, bot den vielen Interessierten umfangreiche Infos zu diesem Thema.

Weiters stand das Fahrzeug der Fliegerischen Einsatzleitung ("Fliege") der Berufsfeuerwehr Innsbruck im Mittelpunkt des Interesses. Die imposante Ausstattung dieses Spezialfahrzeuges, das als mobile Einsatzleitung bei Großschadenslagen und in Verbindung mit Löscheinsätzen durch Hubschrauber Verwendung findet, lockte zahlreiche Interessierte an.

Bericht und Fotos: LFV