Feuerwehrpräsenz am Nationalfeiertag

Am Innsbrucker Landhausplatz gab es am Nationalfeiertag wieder den traditionellen Tag der offenen Tür samt Leistungsschau, bei der auch die Feuerwehren vertreten waren. 

Die Feuerwehr war dabei im wahrsten Sinn des Wortes unübersehbar – das neue Spezialfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Seefeld war vor Ort und die Teleskopmastbühne TMB42 ragte steil in den blauen Himmel. HLM Anton Schünemann und OLM Christian Gapp präsentieren das Fahrzeug, das mit der 42 Meter ausfahrbaren Bühne das erste seiner Art in Tirol ist und erst vor kurzem in Seefeld in Betrieb genommen wurde.

Das "Drohnen-Team" des BFV Kufstein hatte alle Hände voll zu tun.

In unmittelbarer Nachbarschaft stand das LAST-1 mit Ladekran inklusive LUF60AT der Berufsfeuerwehr Innsbruck. Christian Gehri und Donatus Greyer erläuterten die interessierten Besuchern Einsatzgebiet und Wirkungsweise des imponierenden Lösch-Unterstützungsfahrzeug.

Alle Hände voll zu tun hatte auch das "Drohnen-Team" des Bezirksfeuerwehrverbandes Kufstein. BFK LBDS Hannes Mayr, LM Robert Marksteiner, BI Robert Zott  und OV Martin Sonderegger stellten die neue Feuerwehrdrohne vor, von der sich die Besucher begeistert zeigten und den Info-Stand förmlich belagerten. LBDS Hannes Mayr zog eine Bilanz der "Feuerwehraktivitäten" am Nationalfeiertag: "Das rege Interesse an der Feuerwehr ist natürlich sehr erfreulich. Wir haben uns hier hervorragend präsentiert und einige Fahrzeuge und Geräte präsentiert, die deutlich zeigen, dass die Tiroler Feuerwehren bestens gerüstet sind!"

Bericht und Fotos: LFV/Hassl

 

 

X Geteilt