Überfall: Feuerwehrmänner griffen ein!

Einen "ungewöhnlichen Einsatz" hatten zwei Berufsfeuerwehrmitglieder am Dienstag. Durch ihr schnelles Eingreifen nach einem Überfall auf ein Juweliergeschäft in Innsbruck konnte einer der Tatverdächtigen in der Innenstadt gestellt werden.

Gegen 10:08 Uhr betraten vier Männer Juweliergeschäft in der Maria-Theresien-Straße in Innsbruck. Einer der Männer führte eine Faustfeuerwaffe mit, ein anderer eine Axt. Der im Geschäft befindliche Security-Mitarbeiter gab zwei Schüsse in Richtung der Männer ab. Diese verließen daraufhin fluchtartig das Geschäft und flüchteten in unbekannte Richtung.

"Haltet den Dieb"

Im Zuge einer eingeteilten Ausbildungseinheit für Objektfunkanlagen im Bereich der Liegenschaft "Sparkasse Innsbruck" befanden sich die beiden uniformierten Probefeuerwehrmänner Alexander B. und Florian L. zum Zeitpunkt des Überfalls in der Erlerstraße. Im dort abgestellten Dienst-Pkw warteten sie auf das Eintreffen der 1. Gruppe, die von einem Einsatz direkt den Ausbildungsort anfuhr. Von einem bewaffneten Security-Mitarbeiter wurden die Feuerwehrmänner mit dem Ruf "Haltet den Dieb – Überfall wurde begangen" aufmerksam gemacht. Alexander B. nahm sofort die Verfolgung auf, stellte den Tatverdächtigen vor der BTV-Zentrale in der Erlerstraße und überwältigte den Mann mit Hilfe eines Passanten. Florian L. alarmierte inzwischen über die Leitstelle Tirol mittels Funkgerät, die Polizei und hielt anschließend den Tatverdächtigen zusammen mit seinem Kollegen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Die beiden Probefeuermänner der Berufsfeuerwehr Innsbruck reagierten nach dem Überfall!

Ausbildung fortgesetzt

Beide Feuerwehrmänner blieben unverletzt und konnten ihren Dienst bzw. die Ausbildungsmaßnahmen in vollem Umfang fortsetzen.

Im Zuge der großangelegten Alarmfahndung konnte in Ötztal-Bahnhof ein Taxi durch Polizeikräfte angehalten werden. In diesem Taxi befanden sich neben dem Taxilenker zwei Männer, wovon einer eine Schussverletzung aufwies. Die beiden Männer wurden festgenommen und der Verletzte von der Rettung unter Polizeibegleitung in die Klinik Innsbruck überstellt. Es besteht der dringende, dass diese beiden Männer mit der Tat in Verbindung stehen.

Bericht: Polizei /BF Innsbruck

Fotos: zeitungsfoto.at

Der Tatort in der Maria-Theresen-Straße in Innsbruck