Großbrand in zwei Teilen in Erl

Ein 43-jähriger Landwirt aus Erl nahm am 05.10.2016, gegen 16.05 Uhr Brandgeruch aus dem Heustock seines Landwirtschaftsobjektes in Erl wahr. Bei der Kontrolle mit einer Sonde stellte der Kommandant der FF Erl fest, dass sich bereits ein Schwelbrand im Heustock entwickelt hatte. Daraufhin wurde der Heustock durch die FF Erl kontrolliert abgebaut. Zu einem offenen Feuer kam es vorerst nicht.

Am 06.10.2016 stand gegen 02:00 Uhr das Wirtschaftsgebäude des betreffenden Bauernhofes in Vollbrand. Die umliegenden Feuerwehren waren im Großeinsatz. Gegen 03:15 Uhr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Das Wohngebäude konnte gerettet werden. Personen kamen nicht zu Schaden.  Brandermittler zur Klärung der Brandursache sind vor Ort.

Bericht: Polizei/Pressedienst

Fotos: zeitungsfoto.at